9210 Mehrkanal Lock-in Verstärker

Der digitale Mehrkanal-Lock-in Verstärker 9210 von Signal Recovery ist in der Lage bis zu zehn Spannungssignale sowie fünf Stromsignale gleichzeitig und doppelphasig zu demodulieren. Zudem können die Signale inklusive DC-Komponenten über Oszilloskop- und FFT-Funktionen dargestellt und analysiert werden. Die Bedienung und Auswertung des 9210 erfolgt über eine mitgelieferte Software oder über LabView2016.

Der 9210 kann mit bis zu fünf signalverarbeitenden Modulen ausgestattet werden, wobei jedes Modul zwei Spannungssignale und ein Stromsignal zu einer Referenzfrequenz demodulieren kann. Die Referenzfrequenz kann dabei entweder vom internen Oszillator oder von einer externen Quelle erzeugt werden.

Im Gegensatz zu klassischen Lock-in Verstärkern können die digitalisierten Signale sowohl im Zeitraum als auch über eine FFT-Funktion im Frequenzraum graphisch in Echtzeit dargestellt werden, wie bei einem Oszilloskop. Zusätzlich lassen sich zeitgleich auch DC-Komponenten darstellen und auswerten.

Jedes Modul verfügt zudem über einen digitalen Eingang, der als externer Referenzeingang genutzt werden kann sowie einen digitalen Ausgang. Als Signalverbindung werden RJ45 Kabel verwendet, welche in der Lage sind auf einfachem Weg mehrere Signale parallel und verdrillt zu übertragen. Für die konventionelle Verbindung über BNC steht eine BB-BNC Breakout Box zu Verfügung.

Angebot anfordern