Cosinus-Korrektoren:

Zum Einfangen von Licht aus einem Winkel von 180° werden Cosinus-Korrektoren, auch als „Streuscheibe“ bezeichnet, eingesetzt.

Avantes bietet vier verschiedene Modelle mit verschieden großen aktiven Flächen und für unterschiedliche Wellenlängenbereiche an.

 

 

 

Kollimationslinsen:

Um divergentes Licht zu einem parallelen Strahl zu kollimieren hat Avantes drei Typen von Kollimationslinsen im Angebot.

 

 

 

 

Variabler Kollimationslinsen-Halter:

Für Transmissionsmessungen an Mustern unterschiedlicher Höhe und Dicke ist der in Länge und Höhe des optischen Pfads variabel einstellbare Kollimationslinsen-Halter das optimale Hilfsmittel.

 

 

 

Flusszellen:

Für Inline-Absorptions- oder Fluoreszenzmessungen von Flüssigkeiten bietet Avantes Flusszellen mit ¼“, ½“ und 1“ Durchmesser, zwei integrierten Kollimationslinsen und  zwei  SMA-Anschlüssen an. Für sehr kleine Flüssigkeitsvolumina gibt es eine Micro-Flusszelle mit 1.5 mm PTFE-Schläuchen und zwei speziellen Anschlussfasern.

 

 

Strahlteiler / Strahl-Combiner:

Der kleine Strahlteiler bzw. Strahl-Combiner ermöglicht den Einsatz eines Spektrometers mit gleichzeitig zwei Lichtquellen bzw. die Verwendung von zwei Spektrometern an einer Lichtquelle. Er kann direkt an ein Spektrometer oder an eine Lichtquelle von Avantes angeschraubt werden und spart somit eine Faserverbindung.

 

 

 

 

 

Filterhalter:

Wird ein Filter im Strahlengang erforderlich, so bietet Avantes verschiedene Möglichkeiten an:

  • FH-INL-1“: für 1“ Filter von 1-6 mm Dicke
  • FH-INL: für ½“ Filter von 1-8 mm Dicke
  • FH-DA: für ½“ Filter zur direkten Montage an einer Avantes Lichtquelle

Alle Modelle sind mit SMA-Anschüssen und zwei Kollimationslinsen für den UV/VIS/NIR-Bereich ausgestattet.

 

 

 

Faseroptischer Schalter:

Avantes bietet zwei Modelle von faseroptischen Schaltern an: Den FOS-1 mit einem optischen Pfad, z.B. zur Dunkelstrommessung, und den FOS-2 mit zwei optischen Pfaden zur Umschaltung zwischen aktueller Messung und einer Referenzmessung via Y-Faser zur Lichtquelle. Beide Schalter können entweder direkt vom TTL-Ausgang des Spektrometers oder von einem externen Trigger angesteuert werden.

 

 

 

Faseroptischer Multiplexer:

Für serielle Messungen mit einer Lichtquelle und einem Spektrometer an verschiedenen Messpunkten bietet Avantes drei Versionen von Multiplexern an: 1 Eingang auf 16 Ausgänge, 2 Eingänge auf 8 Ausgänge und 4 Eingänge auf 4 Ausgänge.

 

 

 

Referenz-Musterstücke:

Als Referenzmaterial für diffuse Reflexionsmessungen bietet Avantes verschiedene Weißreferenzen an. Für Spiegelreflexionen steht eine spezielle Spiegelreferenz zur Verfügung. NIST-rückführbar kalibrierte Ausführungen sind ebenfalls erhältlich.